Was ist WAP und WML

WAP ist die Abkürzung für Wireless Application Protocol. Es ist eine offene und globale Spezifikation um Benutzern Informationen und Dienstleistungen auf mobilen Endgeräten anbieten zu können.WAP spezifiziert wie die Übertragung des Inhaltes auf die Endgeräte erfolg. Diese Endgeräte können Mobiltelefone, Organizer, Palmtops, Pager, Autoradios und Ahnliches sein.
WML steht für Wireless Markup Language. Es ist eine offene Sprache, die die auf XML basiert und stark an HTML angelehnt ist.
 
 

Wer hat WAP entwickelt

WAP wurde vom WAP Forum entwickelt, dies ist eine Organisation von mehr als 400 Telekommunikationsunternehmen aus den verschiedensten Bereichen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt einen einheitlichen und offenen Standard für mobile Internet-Dienste zu schaffen, um eine weltweite interoperabilität von drahtlosen Diensten sicherzustellen. Wap ist nicht am einen bestimmten Mobilfunkstandard wie GSM oder UMTS gebunden. Mittlerweile haben sich alle großen Hersteller zur Unterstützung des WAP-Standards verpflichtet.
 
 

Grundlegendes

Da die Anzeigemöglichkeiten etwa auf Handys sehr beschränkt sind gibt es hier einiges Grundlegendes zu beachten. Auf keinen Fall sollte man versuchen bestehende HTML-Seiten einfach in WML umzuwandeln. Sondern man sollte versuchen eine sinnvolle Informations-Reduzierung vorzunehmen. Erfahrungsberichte zeigen, daß dies der mit Abstand schwierigste und zeitaufwedigste Teil der Erstellung von WAP-Angeboten ist.
Natürlich schränkt die Verwendung von Hany-Diplays nicht nur die Zahl der Textzeilen ein, die auf einer Bildschirmseite Platz finden, auch bei der Verwednung von Graphiken müssen Einschränkungen hingenommen werden. So können grundsetzlich nur Bilder mit einer Farbtiefe von 1 BIT (schwarz-weiß) verwendet werden. Die maximale Abmessung der darstellbaren Graphiken ist von den verwendten Endgeräten abhängig (Nokia 7110 84 X 84 Pixel)
Man sollte außerdem immer berücksichtigen, daß die Übertragungsraten zum Handy derzeit nur bei ca. 9600 bps liegen, was ebenfalls eine Verwendung von aufwendigen Graphiken wenig sinnvoll macht.